Wie man herausfindet, warum die Waschmaschine das Wasser nicht heizt

Viele Leute denken, dass die Waschmaschine das Wasser nicht aufheizt, wenn sie keine Hitze durch die Tür spüren können. Das ist nicht wahr, zumindest nicht immer. Aber selbst die seltsamsten Fehler können manchmal vorkommen. Hier zeigen wir Ihnen, was Sie tun können, wenn Ihre Waschmaschine das Wasser nicht heizt.

Ariel Wie man herausfindet, warum die Waschmaschine das Wasser nicht heizt

Fehlermeldung „Heizungsfehler“

Alle modernen Waschmaschinen haben einen Sensor, der die Wassertemperatur überwacht, und wenn sie nicht bis zu einem gewissen Niveau innerhalb einer vorgeschriebenen Zeit steigt, wird ein Fehler angezeigt. Wenn die Heizung also defekt ist, wird das Programm beendet und eine Fehlermeldung angezeigt.

Ein Heizungsfehler zeigt sich bei älteren Waschmaschinen jedoch etwas anders: Der Waschvorgang geht endlos weiter. Der gleiche Fehler kann auch manchmal bei modernen Waschmaschinen vorkommen: Der Waschvorgang wird immer wieder wiederholt, ohne dass eine Fehlermeldung angezeigt wird. Wenn Sie ein solches Problem vermuten, holen Sie einen Service-Techniker. Dies ist keine Aufgabe, die man selbst erledigen kann.

Ich spüre kein heißes Wasser durch die Tür während des Waschvorgangs

Es wird fälschlicherweise häufig vermutet, dass in diesem Fall mit der Maschine etwas nicht in Ordnung ist. Das muss nicht unbedingt der Fall sein, denn:

  • Das Wasser in der Waschmaschine ist während des Waschvorgangs nur für eine kurze Zeit heiß.
  • Viele Waschmaschinentüren haben eine Isolierschicht aus Kunststoff, die es schwierig macht, heißes Wasser durch sie zu spüren.
  • Moderne Waschmaschinen verbrauchen im Waschgang so wenig Wasser, dass fast kein warmes Wasser an die Tür spritzt.

Fazit: Wenn Sie kein heißes Wasser durch die Tür spüren, heißt das nicht unbedingt, dass die Heizung nicht richtig arbeitet – insbesondere wenn das Gerät sonst gut zu funktionieren scheint und die Wäsche dank Ariel und Ihrer Waschmaschine sauber aus der Trommel kommt. Es gibt also zunächst keinen Grund, sich Sorgen zu machen!