Das richtige Beladen der Waschmaschine für beste Waschergebnisse

Durch die richtige Beladung Ihrer Waschmaschine können Sie nicht nur die Waschergebnisse verbessern, sondern gleichzeitig auch Strom und Wasser sparen. Wie aber stellt man sicher, dass die Waschmaschine richtig beladen wird?


Das richtige Beladen der Waschmaschine für beste Waschergebnisse

Der erste Schritt ist immer das Sortieren der Wäsche. Weißwäsche, dunkle Farben, helle Farben und Feinwäsche sollten getrennt gewaschen werden. Wenn Sie größere Mengen haben, sortieren Sie die Farben nach Farbtönen. Überprüfen Sie auch die Textilpflege-Etiketten, um sich zu versichern, dass die Kleidungsstücke keine spezielle Behandlung erfordern.

Noch ein Extra-Tipp: Prüfen Sie Taschen auf Kaugummis, Taschentücher, Münzen oder sonstige Gegenstände,  die beim Waschen in die Trommel geraten könnten.

Volle Beladung

Es lohnt sich mit dem Waschen der Kleidung zu warten, bis sich eine volle Ladung angesammelt hat. Wenn Sie die Waschmaschine nicht ganz füllen, verschwenden Sie Strom und Wasser. Wenn möglich, warten Sie ab, bis sich mehr Kleidung zum Waschen angesammelt hat. Wenn nicht, benutzen Sie die Einstellung „halbe Beladung“, falls Sie bei Ihrer Waschmaschine vorhanden ist.

Richtige Dosierung

Neben der richtigen Beladung ist auch die richtige Dosierung wichtig, die davon abhängt, wie viel Kleidung Sie waschen möchten. Auch wenn Sie die Waschmaschine perfekt geladen haben, nutzt es nichts, wenn Sie zu viel oder zu wenig Waschmittel dazugeben.

Flüssige Waschmittel sollte man samt Dosierkappe direkt in die Waschtrommel  geben und nicht in das Waschmittelfach. Waschpulver geht in das Fach. Dank Dosierhilfen kann beides dosiert werden. Bestellen Sie jetzt Ihre kostenlose Ariel Dosierhilfe unter: https://www.for-me-online.de/angebote

Es ist wichtig, die richtige Menge an Waschmittel in die Wäsche zu geben, weshalb die Dosierungsempfehlungen berücksichtigt werden sollten. Dabei sollten auch Wasserhärte und der Verschmutzungsgrad der Kleidung beachtet werden.

Vermeiden Sie die Überladung Ihrer Waschmaschine. Befolgen Sie hier einfach die Eine-Hand-Regel: Wenn nach dem Befüllen der Trommel zwischen Wäsche und Waschtrommel-Oberkante noch eine Handbreit Platz ist, ist die Waschmaschine optimal befüllt. Falls das nicht möglich ist, nehmen Sie ein paar Kleidungsstücke heraus. Wenn es noch viel Platz gibt, geben Sie noch etwas dazu oder warten Sie ab, bis die Waschmaschine vollgeladen werden kann.

Temperatur reduzieren

Zuletzt wählen Sie das Waschprogramm. Wenn möglich, wählen Sie am besten eine niedrigere Temperatur und ein passendes Waschmittel. Ariel Vollwaschmittel Pulver wirkt stark gegen Flecken sogar bei 30 Grad, also drehen Sie die Temperatur runter. Feinwäsche sollte außerdem nicht übermäßig geschleudert und entsprechend schonend behandelt werden. Gute Wäsche!