Stylen Sie Ihren Kleiderschrank

Befolgen Sie diese Tipps und schaffen Sie so Ihren Traumkleiderschrank – oder machen Sie zumindest das Beste aus dem vorhandenen Platz!

Accessoires per Hand waschen | Lederhandschuhe

Wenn Sie glänzende Fotos von perfekt aufgeräumten Kleiderschränken in Einrichtungszeitschriften sehen – träumen Sie dann manchmal von etwas mehr Ordnung auch in Ihrem eigenen Zuhause? Erstaunlich, aber wahr: Es ist nicht so schwer, einen chaotischen Kleiderschrank in einen fotogenen und funktionalen Ort zu verwandeln. Die folgenden Tipps für Ordnung im Kleiderschrank helfen Ihnen dabei. Kleiner Hinweis vorab: Je weniger Sachen Sie haben, desto einfacher ist es natürlich, Ordnung hineinzubringen.

Reduzieren Sie Ihre Sammlung an Kleidungsstücken. Fangen Sie damit an, Ihren Kleiderschrank komplett auszuräumen. Bilden Sie dabei drei Wäschestapel: „behalten“, „Altkleidersammlung“ und „wegwerfen“. Auf den Haufen zum Wegwerfen kommt alles, was kaputt oder bereits zu abgenutzt ist, um es noch an eine gemeinnützige Organisation zu verschenken. Seien Sie gnadenlos bei Ihrer Auswahl. Wenn Sie ein Stück länger als ein Jahr nicht getragen haben, geben Sie es in die Altkleidersammlung oder werfen es weg.

Suchen Sie nach Flecken. Wenn Sie wissen, was Sie behalten möchten, prüfen Sie jedes Kleidungsstück in hellem Licht sorgfältig auf Flecken. Ist es sauber, kann es zurück in den Kleiderschrank – oder Sie frischen es mit Ariel Febreze Flüssig Waschmittel auf, damit es beim nächsten Mal, wenn Sie es herausholen, frisch duftet. Wenn Sie einen Fleck finden und das Kleidungsstück problemlos gewaschen werden kann, entfernen Sie den Schmutz mit einem Flüssigwaschmittel von Ariel, wie z.B. Ariel Regulär Flüssig Waschmittel.

Bringen Sie etwas Ordnung in Ihre Sachen. Ordnen Sie die Sachen, die Sie behalten möchten, zunächst nach Kategorien: kurzärmelige Blusen, Hemdblusen mit langen Ärmeln, Strandkleider, Hosen, Röcke usw. In einem zweiten Schritt können Sie die Kleidungsstücke nach Farben sortieren. Besorgen Sie sich außerdem schmale Kleiderbügel mit rutschhemmendem Stoffbezug. Um Knitterfalten zu vermeiden, stopfen Sie Ihre Kleidung nicht zu sehr in den Kleiderschrank hinein, da die Luft sonst nicht mehr zirkulieren kann. Hängen Sie Ihre Pullover nicht auf Bügel, sie können dadurch ihre Form verlieren: Stapeln Sie sie lieber nach Farbe oder Gewebe sortiert in Regalfächern. Die Stapel sollten nicht höher als 20 bis 25 cm sein, damit sie nicht umfallen. Überlegen Sie sich auch, Geld in eine zusätzliche Kommode zu investieren.

Schmücken Sie Ihren Kleiderschrank mit Accessoires. Ob Sie einen großen, begehbaren Schrank oder kaum Platz für eine zweite Kleiderstange haben – Ihr Kleiderschrank ist einer der wichtigsten "Räume" Ihres Zuhauses. Deshalb sollten Sie sich etwas Freude gönnen! Streichen Sie das Innere in einer leuchtenden Farbe oder bekleben Sie die innere Rückwand mit Tapete. Nutzen Sie dekorative Haken zum Aufhängen von Gürteln und Stoffbeutel zum Aufbewahren von Schals. Auch pulverbeschichtete Handtaschenhalter können äußerst praktisch sein – damit bringen Sie Ordnung in Ihre Handtaschenkollektion. Wenn Sie Platz haben, fügen Sie einen auffällig gemusterten Vorleger hinzu oder hängen Sie eine Pinnwand für Fotos von Outfits, die Sie mögen, als Inspirationsquelle auf. Dies wird Sie jedes Mal zum Lächeln bringen, wenn Sie die Tür öffnen auf. Dies wird Sie jedes Mal zum Lächeln bringen, wenn Sie die Tür öffnen.