Lieblingskleidung richtig waschen: 3 Mythen entlarvt!

Lieblingskleidung richtig waschen: 3 Mythen entlarvt!

Fast jeder möchte so lange wie möglich Freude an seiner Lieblingskleidung haben. Wir gehen drei Mythen auf den Grund und verraten, wie Sie Ihre Lieblingskleidung richtig waschen.

Mythos 1: Sie können ungewaschene Jeans auffrischen in dem Sie sie in den Tiefkühler legen.

Wahrheit: Durch das Einfrieren werden Bakterien nicht entfernt, sondern schlummern lediglich auf der Kleidung. Wenn Sie Ihre Jeans wieder auftauen, sind sie genauso schmutzig wie vorher.

Der richtige Weg: Waschen Sie Jeans von innen nach außen gedreht in kaltem Wasser. Ideal ist ein Waschmittel für farbige Kleidung, wie z. B. Ariel Color & Style Flüssig Waschmittel. Lassen Sie die Jeans dann auf einer Leine trocknen. Prüfen Sie stets zuerst die Wäschezeichen, um sicherzustellen, dass das Kleidungsstück in der Maschine gewaschen werden darf.

Mythos 2: Sie dürfen BHs oder Spitzenunterwäsche nicht in der Waschmaschine waschen.

Wahrheit: Wenn Sie Unterwäsche in der Waschmaschine waschen, kann sie sich verheddern, ausleiern oder Spitzendetails können durch Reibung an anderer Kleidung ausfransen. Sie aber nur per Hand zu waschen, muss nicht die einzige Lösung sein.

Der richtige Weg: Verwenden Sie ein Wäschenetz für BHs und empfindliche Wäsche, um sie während des Waschgangs zu schützen. Hängen Sie die Stücke danach wie gewohnt zum Trocknen auf.

Mythos 3: Seidenblusen müssen in die Reinigung.

Wahrheit: Solange auf dem Etikett nicht „nur chemisch reinigen“ steht, sind Seidenstoffe für die Handwäsche geeignet. Machen Sie einen Test, indem Sie Waschmittel mit Wasser mischen (1 Teil Waschmittel auf 20 Teile Wasser) und geben Sie es auf eine versteckte Stelle des zu waschenden Kleidungsstücks, wie z. B. den Saum. Wenn sich die Stelle nicht verfärbt bzw. ausblutet, können Sie das Stück per Hand waschen.

Der richtige Weg: Füllen Sie ein sauberes Waschbecken mit lauwarmem oder kaltem Wasser und geben Sie eine kleine Menge Flüssigwaschmittel, hinzu. Bewegen Sie die Kleidung für drei bis fünf Minuten hin und her. Danach gründlich ausspülen und liegend trocknen lassen.

Ariel ist nicht für Textilien aus Seide oder Wolle geeignet.