Herstellung

Ariel Unsere Aufgabe – Herstellung

Ariel engagiert sich für den Ausbau von nachhaltiger Produktion. So befolgen wir bei jedem Schritt des Herstellungsprozesses drei Hauptstrategien:

  • Suche nach Lösungen, um den optimalen Zustand der Geräte und Maschinen wiederherzustellen, darunter Überprüfung möglicher Quellen von Energieverlust.
  • Anwendung von branchenführenden Prozessen in unseren Produktionsanlagen.
  • Zusammenarbeit in multifunktionalen Teams, um bahnbrechende Technologien zu entwickeln.

Seit 2002 haben wir unseren ökologischen Fußabdruck signifikant reduziert: Wir konnten den Energieverbrauch um 18 %, den Wasserverbrauch um 19 %, die CO₂-Emission um 15 % und den Abfall um 88 % verringern. Wir wollen diesen Trend fortsetzen, während wir unsere Aktivitäten erweitern und aktualisieren.

Effiziente Produktion

Der erste Schritt auf dem Weg zur Nachhaltigkeit findet in unseren Produktionsanlagen statt. Die Anlage in Nenagh in Irland erzielt in diesem Bereich durch die Anwendung von effizienter Beleuchtung und Ultraschallgeräten zur Erkennung und Beseitigung von Kompressluftlecks ausgezeichnete Ergebnisse. Seit 2010 hat die Anlage ihren Energieverbrauch um 12 %, die CO₂-Emission um 16 %, den Wasserverbrauch um 27 % und den Abfall um 97 % reduziert.

Diese Vision wird auch in anderen Anlagen angestrebt, wie zum Beispiel in unserer Einrichtung in Kairo, wo der Wasserverbrauch um 29 % reduziert wurde, und in Taicang, China, wo sich die erste Anlage befindet, die 100 % erneuerbare Elektrizität dank Windenergie nutzt, wodurch mehr als 5.000 Tonnen an CO₂ pro Jahr eliminiert wurden.

Effizienter Transport

Doch das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Gesamtbild. Ariel bemüht sich, den Lkw-Transport bis 2020 um 20 % zu reduzieren. Unser Distributionszentrum in Panama hat es geschafft, die Durchlaufzeiten um 40 % und den Bestand um 11 % zu senken, und 580 Container aus dem Transit herauszunehmen. Dadurch reduzierten sich die Transportstrecken um 5 Millionen Kilometer, die CO₂-Emissionen um fast 6.000 Tonnen.

Wir haben es uns auch zum Ziel gesetzt, bis zu 20 % unseres Transports mit gasbetriebenen Lkws auszuführen und dadurch die CO₂-Emission um fast 5.000 Tonnen pro Jahr zu senken.

Ariel hat außerdem eine Nachhaltigkeitsbewertungskarte für seine Lieferanten eingeführt. Darin werden unter anderem die Protokolle des World Resources Institutes benutzt, um die Zusammenarbeit für Umweltschutz und Energieeffizienz zu entwickeln.