Wie Sie Jeansstoffe waschen

Jeans hat eigentlich jeder in seinem Kleiderschrank. Damit das gute Stück auch lange toll aussieht, ist die richtige Pflege das A & O. Wir verraten, was Sie beachten sollten.

Jeans hat eigentlich jeder in seinem Kleiderschrank. Damit das gute Stück auch lange toll aussieht, ist die richtige Pflege das A & O. Wir verraten, was Sie beachten sollten.

So bleibt Ihre Jeans in Form Tragen Sie Ihre Jeans, bevor Sie sie waschen.

Lesen Sie vor dem Waschen sämtliche Pflegeanleitungen, die Sie auf dem Innenetikett des Kleidungsstücks finden.

Grundsätzlich ist es besser, kaltes Wasser und ein Waschmittel zu verwenden, das die Farbe und Tönung des Jeansstoffs schont, wie z.B. Ariel Color & Style Compact Waschpulver oder Ariel Color & Style Flüssig Waschmittel

Jeans können gut in der Waschmaschine im Schonwaschgang zusammen mit anderen farbintensiven Kleidungsstücken gewaschen werden, vorzugsweise auf links. Waschen Sie Jeans nicht mit weißer oder heller Kleidung zusammen.

Viele Pflegeetiketten empfehlen die allererste Wäsche von Hand im Waschbecken (ebenfalls auf links) oder idealerweise in der Badewanne, wo die Kleidung flach ausgebreitet werden kann. In diesem Fall geben Sie eine kleine Menge an Waschmittel ins Wasser. Lassen Sie die Hose 45 Minuten lang einweichen und rühren Sie von Zeit zu Zeit vorsichtig. Dann spülen Sie die Jeans gründlich mit kaltem Wasser aus und hängen sie zum Trocknen auf. Um die Tragezeit von Jeans zwischen dem Waschen zu verlängern, hängen Sie sie auf einen Bügel. Es hilft den Fasern, sich von der Beanspruchung und der Dehnung zu erholen, vor allem bei den Knien und am Gesäß.