Nimm das, Schweiß!

Einfache Tipps gegen Schweißflecken auf Ihren Kleidungsstücken.

Achselschweißflecken können schnell auf T-Shirts oder Blusen erscheinen. Die Ursache ist kein Geheimnis: Es ist eine Kombination aus Schweiß und Antitranspirant / Deo-Produkten.

Die beiden „Täter“ aus der Nähe betrachtet: Schweißflecken sind entweder weiß oder transparent (und dann kaum sichtbar). Mit der Zeit verfärben sie den Stoff mit einem Grauschleier. Flecken von Antitranspirant / Deo-Produkten sind in der Regel gelb, grün, oder braun. Oft sind sie zudem hart oder bilden eine Kruste.

Die beste Behandlung: Beide Arten von Flecken können gleich behandelt werden. Wichtig ist, dass Sie das Kleidungsstück sofort waschen. Bürsten Sie den Fleck von der Oberfläche des Gewebes und spülen Sie die Stelle mit kaltem Wasser aus.. Waschen Sie das Kleidungsstück dann mit warmem Wasser und Ariel Flüssig Waschmittel.

Vorbeugung: Um künftig Flecken zu vermeiden, sollten Sie die Kleidungsstücke direkt nach jedem Tragen waschen. Wenn sie lange schmutzig im Wäschekorb liegen, können sich die Flecken richtig festsetzen. Wenn der Fleck von einem Antitranspirant / Deo kommt, sollten Sie künftig darauf achten, nur eine sehr dünne Schicht des Produktes auf Ihre Haut aufzutragen. Nach dem Auftragen von flüssigen oder cremigen Produkten sollten Sie das Mittel einige Minuten einziehen lassen, bevor Sie sich anziehen. Beide Maßnahmen verringern die Übertragung auf Ihre Kleidung. Nimm das, Schweiß!!