Rostflecken entfernen leicht gemacht

Ein Rostfleck auf der Hose, dem Lieblingsshirt oder dem schönen Kleid? Manchmal reicht da bereits ein älterer Knopf aus Metall oder rostige Stellen am Wäscheständer. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung entfernen Sie den lästigen Fleck im Handumdrehen.

Rostflecken aus Kleidung entfernen: So geht’s

So entfernen Sie Rostflecken aus Textilien

Rostflecken entfernen: Schritt für Schritt

Rostflecken können wirklich hartnäckig sein. Mit Ariel werden Sie sie schnell wieder los.

  • 1

    Weg mit dem überschüssigen Rost

    • Reagieren Sie möglichst schnell: Frische Rostflecken sind leichter zu entfernen.

    • Bürsten Sie zuerst den Rost mit einer Zahnbürste oder einer anderen Bürste mit weichen Borsten sanft weg.

    • Achten Sie besonders bei empfindlichen Kleidungsstücken darauf, dabei das Material nicht zu beschädigen.

    Remove excess
  • 2

    Verdünnen Sie den Rost

    • Spülen Sie die betroffene Stelle unter kaltem, klarem Wasser aus, um den Fleck zu verdünnen.

    • Je höher der Wasserdruck, desto leichter geht‘s.

    Dilute
  • 3

    Weichen Sie den Fleck ein

    • Bereiten Sie in einer Schüssel oder im Waschbecken einen Mix aus drei Esslöffeln Backpulver und kaltem Wasser vor.

    • Vermischen Sie alles, bis sich das Backpulver vollständig aufgelöst hat.

    • Lassen Sie das Kleidungsstück bis zu 30 Minuten lang darin einweichen.

    • Warten Sie so lange, bis die Mischung anfängt, zu schäumen. So wird der Rostfleck nach und nach aus den Fasern herausgelöst. 

    • Waschen Sie das Backpulver mit klarem Wasser aus dem Kleidungsstück.

    • Wiederholen Sie den Vorgang, falls Sie besonders starken Rost entfernen müssen. In diesem Fall können Sie die Backpulver-Mischung länger einwirken lassen. 

    Alternative 1 zum Rostentfernen: Zitronensaft

    • Verwenden Sie Zitronensaft nur auf weißen oder sehr unempfindlichen Materialien, da er die Farbe angreifen kann.

    • Mischen Sie etwas Saft mit Wasser und einer Prise Salz.

    • Lassen Sie das Ganze eine Stunde einwirken.

    • Spülen Sie alles gründlich aus und waschen Sie das betroffene Kleidungsstück danach in der Waschmaschine, wenn Sie Rostflecken aus Stoff entfernen wollen.

    Alternative 2 zum Rostentfernen: Essig

    • Mixen Sie Essig mit Wasser und weichen Sie den Fleck darin rund eine Stunde lang ein, wenn Sie starken Rost entfernen müssen.

    • Greifen Sie bei größeren Flecken zu einer höher konzentrierten Essigessenz.

    • Verdünnen Sie die Mischung bei dunklen oder farbigen Kleidungsstücken und testen Sie diese zunächst an einer verdeckten Stelle auf Farbechtheit. 

    • Waschen Sie Ihr Kleidungsstück mit kaltem, klarem Wasser aus. 

    • Geben Sie es danach in die Waschmaschine. 

    Übrigens: Die Mischung aus Essig und Wasser eignet sich auch, wenn Sie Rostflecken von Teppichen oder anderen nicht-waschbaren Materialien entfernen müssen. Lassen Sie den Mix auch in diesem Fall rund eine Stunde lang einwirken und tupfen Sie diese danach mit einem Lappen oder Baumwolltuch ab. 

    Soak
  • 4

    Waschmittel auf den Fleck geben

    • Geben Sie im nächsten Schritt ausreichend Flüssigwaschmittel direkt auf den Fleck, um diesen vollständig zu bedecken, wenn Sie Rostflecken aus Kleidung entfernen müssen.

    • Gießen Sie das Produkt entweder direkt aus der Flasche oder mit der Ariel Fleck-weg-Kappe darauf.

    • Reiben Sie bei stärkeren Rostflecken das Waschmittel mit der Fleck-weg-Kappe ein wenig ein.

    Waschmittel auf den Fleck geben
  • 5

    In die Waschmaschine geben

    • Geben Sie zum Rostfleckenentfernen aus Kleidung die Textilien mit Ihrer anderen Wäsche in die Waschmaschine.

    • Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Trommel optimal beladen: nie bis zum Anschlag voll. Sonst können sich Wasser und Waschmittel nicht richtig verteilen und die feuchte Wäsche sich nicht mehr drehen.

    So beladen Sie die Waschmaschine richtig:

    • Die Waschmaschine darf unterschiedlich voll beladen werden – je nach Programm und Art der Textilien.

    • Im Woll- und Schonwaschgang sollte die Trommel maximal zur Hälfte gefüllt sein.

    • Bei der Feinwäsche sowie im „Pflegeleicht“-Programm ist die Waschmaschine am besten nur halbvoll.

    • Im Normalwaschgang sowie bei der 60°-C-Wäsche muss nach oben hin ein- bis zwei Handbreit Platz sein.

    In die Waschmaschine geben
  • 6

    Waschmittel Dosieren

    • Nutzen Sie beim Entfernen von Rostflecken die Ariel Fleck-weg-Kappe zum Dosieren Ihres Pulver- oder Flüssigwaschmittels.

    • Füllen Sie die Kappe mit der richtigen Menge an Waschmittel und legen Sie diese direkt auf Ihre Kleidung in die Trommel der Waschmaschine.

    • Dosieren Sie das Waschmittel anhand von drei Faktoren: Verschmutzungsgrad, Wasserhärte und Wäschemenge. Die passende Dosierung ist auch auf allen Ariel Verpackungen für Sie angegeben. 

    • Greifen Sie alternativ zu den Ariel All-in-1 PODS. Sie sind bereits perfekt für eine komplette Waschladung vordosiert. 

    So finden Sie das richtige Waschmittel – auch zum Entfernen von Rostflecken:

    Dosieren
  • 7

    Waschprogramm auswählen

    • Waschen Sie die Wäsche mit dem üblichen Waschprogramm bei der Temperatur, die für die Wäsche laut Etikett empfohlen wird. 

    • Halten Sie sich stets an die Anweisungen auf dem Pflegeetikett des Kleidungsstücks – auch wenn Sie Rost aus Kleidung loswerden wollen. Dort steht genau beschrieben, bei wie viel Grad Ihre Textilien gereinigt werden dürfen.

    So finden Sie das passende Waschprogramm

    • Kochwäsche bei 60 °C und mehr: Nutzen Sie dieses Programm für Handtücher, Bettwäsche sowie strapazierfähige Unterwäsche. 90° C benötigen Sie nur dann, wenn Personen in Ihrem Haushalt erkrankt sind.

    • Pflegeleicht oder Normalwaschgang bei 30° C: Wählen Sie diese Programme für Sportkleidung, Baumwolle und Mischgewebe – also für den Großteil Ihrer Textilien. Das spart Strom und schont die Fasern. 

    • Fein- oder Handwäsche, kalt oder maximal 30° C: Nehmen Sie dieses Programm für echte Wolle, Seide, echtes Leinen und weitere empfindliche Textilien.

    Ariel Tipp:

    • Lassen Sie ein- bis zweimal pro Monat eine Maschine bei 60 °C mit Pulvervollwaschmittel laufen. Dadurch werden Keime in der Waschmaschine beseitigt. 

    • Zudem beugen Sie der Bildung von schlechten Gerüchen vor. Dies geschieht nicht nur mittels der hohen Temperaturen, sondern auch durch die Bleiche des Pulvervollwaschmittels, da es wirksam gegen Viren und Bakterien ist. 

    • Es eignet sich allerdings nicht für Buntes oder empfindliche Textilien, da die Bleiche zum Verblassen der Farben führen kann. 

    • Flüssigwaschmittel oder PODS hinterlassen zudem keine Waschmittelrückstände auf farbiger oder dunkler Kleidung. 

    Waschen
  • 8

    Maschine entladen

    • Ist der Waschvorgang abgeschlossen, nehmen Sie die Kleidungsstücke sofort aus der Waschmaschine heraus.

    • Werfen Sie einen Blick auf das Pflegeetikett. Dort sehen Sie genau, welche Ihrer Textilien in den Trockner dürfen – und welche auf die Wäscheleine gehören. 

    • Bei weißen Textilien kann auch die Sonne helfen: Hängen Sie Ihre Kleidung nach draußen – die Sonnenstrahlen dienen als natürliche Bleiche.

    Die Maschine entladen

Entfernung von Flecken leicht gemacht

Sie sehen: Rostflecken aus Kleidung entfernen ist kein Ding der Unmöglichkeit. Aber nicht nur das: Die Ariel Waschmittel reinigen nicht nur effektiv, sondern schonen dabei auch Ihre Textilien. Ein hochwertiges Waschmittel, wie Ariel Flüssigwaschmittel, entfernt Flecken zuverlässig und ist schonend zu Ihrer Wäsche. Natürlich wirkt Ariel nicht nur gegen Rostflecken – auch andere fiese Flecken, wie von Schokolade, Rotwein oder Fett, werden damit optimal beseitigt. Werfen Sie gleich einen Blick auf unsere weiteren Artikel zum Thema Fleckentfernung!